24.01.2008

Von Streichhlzern, Narren und Flaschenbier

Von Alexandra Rust – Hannoversches Wochenblatt (West)

Die Fidelen Ricklinger erinnern an Wolf-Georg Evers
RICKLINGEN. Ricklingen auer Rand und Band: Getreu dem Motto Ein Tag, an dem Du nicht lachst, ist ein verlorener Tag von Charlie Chaplin feierten am vergangenen Freitag ber 160 frhliche Gste die Prunksitzung der Karnevalsgemeinschaft Fidele Ricklinger im Fritz-Haake-Saal des Freizeitheims Ricklingen. Mit dabei: Olaf Schwarz, der in seiner neuen Funktion als Prsident der Fidelen Ricklinger gekonnt durch das nrrische Programm fhrte.

Wochenblatt: Beeke Snger Wochenblatt: M. Middendorff
Sie erinnerten mit dem legendren Streichholzlied an den vor einem Jahr verstorbenen Wolf-Georg Evers: die Beekesnger (Foto links). Manfred Middendorff, Chef der Herrenhuser Brauerei, ist neuer Ehrensenator der Fidelen. Fotos (2): Rust

Humorvolle Bttenreden, schwungvolle Tnze und nicht zuletzt der mitreiende Gesang der Beeke-Snger stimmten ein auf den Endspurt der fnften Jahreszeit. In seiner neuen Besetzung mit Rafael Khn, Jrgen Scheele und Heinz Nthel sang das Aushngeschild der Karnevalsgemeinschaft das Kultlied des im vergangenen Jahr verstorbenen Ehrenmitgliedes der Fidelen, Wolf-Georg Evers (King Wlfchen), der mit seinem Evergreen Ein Streichholz zndet ganze Nchte an so manche Ricklinger Karnevalsveranstaltung bereichert hatte. Und traf damit genau den Geschmack des schunkelnden und feiernden Publikums.

Darunter: ein gut gelaunter Oberbrgermeister Stephan Weil. Er hielt die Laudatio auf den neuen Ehrensenator der Fidelen, den Chef der Herrenhuser-Brauerei, Manfred Middendorff, und brachte in diesem Zusammenhang ein Lob auf das Flaschenbier aus: Bier beflgelt die Phantasie des Menschen. Nicht umsonst heit es, die Frau wird schner mit jedem Glas Bier. Aber ich frage mich immer wieder, warum klappt das eigentlich mit uns Kerlen nicht ebenso? aru

Mit freundlicher Genehmigung bernommen aus „Hannoversches Wochenblatt” – Ausgabe West – Mittwoch, 23.01.2008

16.01.2008

Groe Prunksitzung der GKG ELF VOM DRP in Dsseldorf-Unterrath

Eine 10-kpfige Abordnung der Fidelen unter Leitung unseres Prsidenten Olaf Schwarz ist am 05.01.2008 gegen 13.00 Uhr in Richtung Dsseldorf gestartet, um am selben Abend an der Groen Prunksitzung der „Grossen Karnevals-Gesellschaft ELF VOM DRP e.V. 1929“ in Dsseldorf teilzunehmen.
Dieser Tag wurde vom Prsidenten des TSC Fidele Ricklinger, Frank Weinhold, organisiert, der auch die Unterbringung geregelt hat. Die Verbindung dahin kam ber unsere KHK-Prsidentin Angela Gnther zustande.

Die Fahrt war aufgrund von Wetterkapriolen zum Teil recht abenteuerlich. Wir erreichten die gebuchte Jugendherberge gegen 17.00 Uhr. Nach dem Einchecken wurde sich noch schnell frisch gemacht und umgezogen in unser Vereinsornat.
Dann ist unser Trupp bei feucht-khlem Wetter in einem halbstndigen Fumarsch mit Rheinberquerung zur Festhalle gewandert, wo wir gegen 18.40 Uhr eintrafen. Dort wurden wir herzlich in Empfang genommen und Olaf Schwarz erhielt sofort den Vereinsorden verliehen. Wir hatten einen guten Tisch mit Blick auf die Rheinterassen und den Rhein erwischt, nur leider sehr weit weg von der Bhne. Im Saal waren 860 Gste, die im Gegensatz zu Hannover schon ordentlich in Stimmung waren.

Prunksitzung der GKG ELF VOM DRP
Einmarsch der Aktiven
Prunksitzung der GKG ELF VOM DRP
Heinz, Christiane und Grete Scheele schwenken ihre Fahnen
Prunksitzung der GKG ELF VOM DRP
Stimmung im vollbesetzten Saal. (860 Gste)
Prunksitzung der GKG ELF VOM DRP
Einmarsch der Garden
Prunksitzung der GKG ELF VOM DRP
Alle Aktiven…
Prunksitzung der GKG ELF VOM DRP
…auf der Bhne
Prunksitzung der GKG ELF VOM DRP
Das Dsseldorfer Prinzenpaar mit dem Prsidenten der „Elf vom Drp“
Prunksitzung der GKG ELF VOM DRP
Olaf Schwarz, Natasha Weinhold, Heiko Stegmann, Heinz & Christiane Nthel, Grete Scheele und Uwe Overheu
Prunksitzung der GKG ELF VOM DRP
Frank & Natasha Weinhold, Angela Gnther, Heiko Stegmann, Uwe
Overheu und Olaf Schwarz
Prunksitzung der GKG ELF VOM DRP
Beim Fsschen Altbier
   

Das Programm, dass wir dann erleben durften, war doch ganz anders, als wie wir dies aus Hannover kennen. Mehrere Bttenredner, Musik und Gesangsdarbietungen, Parodien sowie Tanz- und Akrobatikdarbietungen mit vielen Hebefiguren waren zu sehen. Allerdings dauerten diese im Schnitt jeweils eine halbe Stunde, sodass die Sitzung mit 10 unterschiedlichen Darbietungen trotzdem ber 5 Stunden ging. Natrlich fehlte auch nicht ein Kurzauftritt des amtierenden Dsseldorfer Prinzenpaares.

Insgesamt kann festgestellt werden, dass wir viel Spa hatten und uns von der guten Stimmung im Saal schnell anstecken lieen. Im Anschlu feierten wir noch eine Weile mit den Dsseldorfern, fr die wir Hannoveraner doch Exoten waren. Keiner wollte glauben, das es in Hannover 14 Karnevalsvereine gibt.

Nach einer kurzen Nacht (wir mussten inklusive Frhstck sptestens um 09.00 Uhr unser Zimmer rumen) machten wir uns am Sonntag gegen 09.15 Uhr auf den Heimweg.

Es war insgesamt eine schnes, aber auch anstrengendes und teures Erlebnis.
Jrgen Scheele, Vizeprsident

22.12.2007

Prunksitzungen 2008: Hhepunkt der nrrischen Jahreszeit mit den Fidelen

Groe Prunksitzung der Karnevalsgemeinschaft Fidele Ricklinger am 18., 19. und 20. Januar 2008 im Freizeitheim Ricklingen
Direktor der Brauerei Herrenhausen wird Ehrensenator der Fidelen
Die Groen Prunksitzungen der KG Fidele Ricklinger

Im Freizeitheim Ricklingen, Fritz-Haake-Saal

  • Premiere 2008: Freitag, 18. Januar 2008, 19.11 Uhr, Eintritt: 19 Euro.
    Im Anschluss an das Programm: Tanz
  • Prunksitzung: Samstag, 19. Januar 2008, 19.11 Uhr, Eintritt: 19 Euro.
    Im Anschluss an das Programm: Tanz
  • Familiensitzung: Sonntag, 20. Januar 2008, 14.33 Uhr, Eintritt: 10 Euro.
    Mit einem rein weiblichen Elferrat!

Karten fr alle drei Sitzungen erhalten Sie telefonisch beim Vizeprsidenten der Fidelen Ricklinger, Heinz Nthel, unter der Telefonnummer 0511 / 41 45 73 oder hier direkt auf der Homepage der Fidelen unter „Kartenbestellung“.

13.12.2007

Ehrensenator verkauft Kekse im Amtsgericht

Der Ehrensenator der KG Fidele Ricklinger, Prof. Dr. Volker Lessing, verkauft in seiner Funktion als Prsident des Amtsgerichts Hannover am Freitag, 14.12.2007, um 10.00 Uhr in der Eingangshalle des Amtsgerichts Hannover vier verschiedene Sorten Weihnachtsgebck (Mini Spekulatius, Schokoherzen edelherb/Vollmilch – fruchtig gefllt -, Mini Contessa und Oblaten Lebkuchen Grandessa/ Lebkuchen Klassiker). Das Gebck ist von der Fa. Bahlsen kostenlos zur Verfgung gestellt worden. Es werden jeweils vier Einheiten dieser Kekse in einer Tte zu einem Preis von 3,00 EUR verkauft. Der gesamte Erl dieser weihnachtlichen Keksverkaufsaktion fliet unmittelbar der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft zu.
Die Fidelen wnschen viel Erfolg!

Mitglied der ARV